Ein „Planwagenurlaub“ dauert in der Regel eine Woche (6 Übernachtungen im Planwagen), kann aber nach vorheriger Absprache beliebig verlängert werden. Am 1. Tag, Anreise ab 14.00 Uhr, ziehen Sie in den Planwagen ein, lernen die Pferde kennen und erhalten eine theoretische Einweisung. Der letzte Fahrtag ist so gestaltet, dass Sie ohne Stress Ihre Heimreise antreten können.
Damit Ihr Urlaub ein unvergessliches Erlebnis wird, stehen verschiedene Routenvorschläge und Kartenmaterial zur Verfügung, auf denen Sie Rastplätze, Sehenswürdigkeiten, Einkaufsmöglichkeiten und Übernachtungsplätze finden.


Umrahmt von Mulde und Elbe ist der Naturpark Dübener Heide mit ca. 77.000 ha der größte, durch die Eiszeit geprägte Mischwald Mitteldeutschlands. Fahren Sie mit dem Planwagen gemächlich durch die Endmoränenlandschaft der Dübener Heide, eine vielseitige und abwechslungsreiche Region, in der fast jeder seine Wünsche und Erwartungen erfüllt bekommt, vorbei an Windmühlen, Biberburgen, romantischen Teichen und Seen. In diesem Tempo haben Menschen Jahrtausende lang gelebt. Sie werden sich auf eine Zeitreise begeben, bei der Sie schon am zweiten Tag allen Stress weit hinter sich lassen. Erkunden Sie die umfangreiche Tier- und Pflanzenwelt, mit verschiedenen Natur-Heilkräutern, laben Sie sich an Heidelbeersträuchern und Pilzen. Pferd und Wagen sind auf zahlreichen Höfen im Naturpark gern gesehen und Sie können sich mit schmackhaften Spezialitäten der Dübener Heide versorgen.


Das Naturschutzgebiet Steckby-Lödderitzer Forst wurde 1988 um die Dessau-Wörlitzer Kulturlandschaft erweitert und durch Einbeziehung weiterer Bereiche wurde 1990 das Biosphärenreservat Mittelelbe geschaffen. Somit wuchs das Reservat auf fast 126.000 Hektar, wobei auf Sachsen-Anhalt der größte Teil fällt. Im größten zusammenhängenden Auenwaldkomplex Mitteleuropas bestimmen das regelmäßig auftretende Hochwasser und das Grundwasser die einzigartige Pflanzen- und Tierwelt. Über 200 Vogelarten, eine Vielzahl an Arten bei Amphibien, Insekten, Reptilien und der Elbebiber bestimmen das „Paradies auf Erden“. Eine ordnungsgemäße und umweltgerechte Landwirtschaft und ein sanfter, naturnaher Tourismus ist erforderlich, um dieses Naturerbe zu wahren.


Nicht nur die Natur ist einzigartig. Die kulturhistorisch bedeutsame Dessau- Wörlitzer Kulturlandschaft, das Dessau-Wörlitzer Gartenreich, selbst seit 2000 von der UNESCO anerkanntes Weltkulturerbe mit Landschaftsgärten, Solitäreichen, Wiesen, Alleen und den historisch bedeutsamen Bauwerken, ist ein Ausflug wert.
Fürst Leopold der III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau und sein Berater und Freund Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff gestalteten zwischen 1760 und 1817 die Landschaft mit dem Ziel, das Schöne mit dem Nützlichen zu verbinden. So entstand der Wörlitzer Park, der Sieglitzer Park, das Luisium, das Georgium, der Oranienbaumer Schlosspark, Mosigkau und der Kühnauer Park.

Das in den 20er Jahren entstandene berühmte Bauhausgebäude von W. Gropius und die Meisterhäuser, auch UNESCO Welterbe, die Lutherstätten in Wittenberg und viele andere Sehenswürdigkeiten laden zu einem Besuch ein.

Es gibt eine Vielzahl an Ausflugsmöglichkeiten, wir informieren Sie gern über örtliche Veranstaltungen und Angebote, Sehenswürdigkeiten und Badeseen. Bitte sprechen Sie uns an!



Copyright © 2008 by "Der Planwagen"